Martin Spilker

Director des Kompetenzzentrums „Führung und Unternehmenskultur“ bei der Bertelsmann Stiftung.

Hier gehts zum Podcast-Interview über zukunftsfähige Unternehmenskultur und Bedingungen wirksamer Führung (Folge #17):

Zukunftsfähige Unternehmenskultur und Bedingungen wirksamer Führung

„Agile Führung bedeutet nicht laissez-faire.“ 

Martin Spilker stieg vor 30 Jahren als Assistent der Geschäftsführung bei der Bertelsmann Stiftung ein. Sein Vorgesetzter war einer der Nachkriegsunternehmer überhaupt: Reinhard Mohn. In unserem Gespräch stellen wir fest, dass Mohns Führungsgrundsätze aktueller denn je sind. Dazu gehören Delegation von Verantwortung in dezentralen Strukturen, Mitarbeitern Freiraum und Vertrauensvorschuss geben sowie bei Aufgabenstellungen Ergebnisräume aufmachen. 

Heute ist Martin Spilker Director des Kompetenzzentrums „Führung und Unternehmenskultur“. Wir sprechen in dieser Episode über

Erfahre mehr über den Host vom „Miteinander reden“ Podcast. Michael Lorenz ist auch Experte für Customer Relationship Management (CRM) und digitales Marketing: KUNDENFOKUSSIERT – digitale Kundenbeziehungen.

Bonus: 10 Fragen an Martin Spilker

Jahrgang

Offiziell: 1959 – gefühlt manchmal: 1949.

Gebürtig aus

Halle in Westfalen.

Welche drei Eigenschaften beschreiben Dich am besten?

Sternzeichen: Stier, das sagt schon alles; ansonsten: ungeduldig, querdenkerisch.

Was treibst Du gern in Deiner Freizeit?

Lesen jedwede Art, Modelleisenbahnen (sollte schon seit 5 Jahren aufgebaut sein) und bekennender Gyros-Fan.

Was kannst Du gar nicht gut?

Stillhalten.

Mit wem möchtest Du gern mal Abendessen und warum?

Irgendwie doch am liebsten mit meinem Sohn.

Welches sind Deine beruflichen Schwerpunkte?

Weiterentwicklung der Führungsphilosophie Reinhard Mohn: Führungskräfteentwicklung, Digital Leadership, Lebens- und Karriereplanung.

Warum hast Du das zu Deinem Beruf gemacht?

Weil es mich gereizt hat, viele Mythen zu Führung zu hinterfragen und lieber zu gucken, was wirklich in Unternehmen passiert.

Deine drei besten Tipps für wirksame Kommunikation?

Zuhören, ausreden lassen und nicht alles glauben, was gesagt wird – letzteres gelingt mir am besten.

Wo ist Dein absoluter Lieblingsort und warum?

Küche, wenn man zusammen vorbereitet, isst und erzählt und dazu die Gerüche durch den Raum schweifen.

Wo finden wir Dich als Person online bzw. auf Social Media?